Der Investmentfonds aus OWL

Erfolgsgeschichte seit 2006

In Zeiten des Niedrigzinses bringen die klassischen Bankeinlagen wie Festgeld, Sparbrief oder Sparbuch kaum noch Rendite. Die Anlage in Wertpapieren – ob in Renten, Aktien oder Fonds – ist immer noch vielen Menschen suspekt, denn die Börsen sind schnell und hektisch und wo und wie das Geld investiert wird, ist nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Getreu dem Motto „In der Heimat ist Ihr Geld am besten aufgehoben“ hat die VerbundVolksbank OWL  deshalb bereits 2006 zusammen mit der Universal-Investment Gesellschaft einen eigenen Investmentfonds aufgelegt, um die Mentalität der Menschen in Ostwestfalen-Lippe zu berücksichtigen und den Kunden noch bessere Lösungen für ihre Anlagewünsche bereitzustellen: das Pfau-StrategieDepot. Das Besondere an diesem Investmentfonds ist nicht nur sein Name, denn der „Pfau“ ist schließlich eng mit der Geschichte Paderborns verbunden: Das Pfau-StrategieDepot wird nicht von anonymen Fondsmanagern aus London, Frankfurt oder New York betreut – sondern die Anlageempfehlungen kommen direkt von uns. Hier. Im Herzen Ostwestfalens.

Die Menschen hinter dem Fonds

Im folgenden Video nehmen wir Sie gerne einmal mit in eine der täglichen Sitzungen unseres fünfköpfigen Pfau-Anlageteams: