Mehr Co-Funding für eine sichere Projekt-Realisierung

Erfolgreiche Crowdfunding-Plattform der VerbundVolksbank OWL

Unter anderem konnte über die Plattform der Heimatschutzverein Neuenbeken 1583 e. V. Geld für eine elektronische Schießbahn sammeln, die Malteser Borchen finanzierten einen mobilen Einkaufswagen für ältere Menschen, der Pfadfinderbund Theotmalli e.V. sammelte für eine neue Küche in ihrem Gruppenraum in Detmold, der Hersteller Sport-Club 1968 e.V. schaffte zwei mobile Defibrillatoren für Herstelle an und die Kinder des evangelischen Kindergartens Bechterdissen freuen sich über ein neues Spielgerät für den Garten.

In diesem ersten Jahr konnten wir viele Erfahrungen mit dem Portal und der Realisierung von Projekten sammeln. Nun möchten wir die Gelegenheit nutzen, die Rahmenbedingungen zugunsten der Plattform-Nutzer anzupassen. So werden wir ab sofort über unser Co-Funding Spenden bis zu einem Betrag von 25 Euro verdoppeln (maximales Co-Funding 1.000 Euro).

Die VerbundVolksbank OWL ruft deshalb alle gemeinnützigen Vereine und Organisationen aus der Region auf, Projektideen einzureichen, seien sie klein oder groß. Das Projektvolumen liegt zwischen 1.000 Euro und 10.000 Euro.

Unter www.netzwerk-heimat-owl.de können sich die Vereine und Organisationen registrieren und ihr Projekt beschreiben. Es folgt eine bis zu dreiwöchige Startphase, in der die Vereine für ihr Projekt kräftig Werbung machen und Fans sammeln. Nur die Projekte, die genug Fans haben, werden für die Finanzierungsphase freigeschaltet. Anschließend haben die Menschen in der Region drei Monate Zeit, finanziell ihren Teil zum Zustandekommen des Projektes beizutragen. Dabei gilt das „Alles-oder-nichts“-Prinzip. Die Projektsumme wird nur dann ausgezahlt, wenn der benötigte Betrag innerhalb der zwei Monate erreicht wird. Andernfalls erhalten die Unterstützer ihr Geld zurück.

Wird die Projektsumme erreicht und das Vorhaben kann realisiert werden, erhalten die Unterstützer eine Spendenbescheinigung oder ein ideelles Dankeschön von den Projektinitiatoren. Das kann beispielsweise die Einladung zum Tag der offenen Tür oder zum Benefizspiel sein. So können alle Crowdfunding-Beteiligten gemeinsam den Erfolg feiern.

Für weitere Informationen zu unserer Crowdfunding-Plattform besuchen Sie unsere Internetseite www.netzwerk-heimat-owl.de oder rufen Sie uns gerne an:

  • Indra Köller (für Projekte aus den Kreisen Paderborn und Lippe)
    Tel. 05251 294-369 - indra.koeller@verbundvolksbank-owl.de
  • Christina Niggemeier (für Projekte aus dem Kreis Höxter)
    Tel. 05251 294-28805 - christina.niggemeier@verbundvolksbank-owl.de
  • Christian Vormbrock (für Projekte aus dem Kreis Minden und Bielefeld)
    Tel. 05251 294-139 - christian.vormbrock@verbundvolksbank-owl.de