Heimatbank an der Weser

Im Kreis Höxter vereinen sich Idylle und Leistung: Grüne Wälder und Wiesen, genügend Platz für Familien, saubere Luft und kaum Lärm, ein vielfältiges Angebot an Kultur, Vereinen und Sportmöglichkeiten und eine starke wirtschaftliche Leistung. Diese attraktive Mischung zu fördern und zu bewahren, hat sich seit 120 Jahren die Volksbank Höxter auf die Fahnen geschrieben – als Heimatbank für eine wunderschöne Heimat.

63.500
Kunden

29.000
Mitglieder

27
Standorte

133
Mitarbeiter

Wie nehmen die Mitglieder und Kunden im Kreis Höxter die Volksbank Höxter als Teil der VerbundVolksbank OWL wahr?

Rudolf Jäger: Seit der Gründung unserer ersten Filiale im Kreis Höxter Anfang der 1960er-Jahre sind wir für unsere Mitglieder und Kunden die Volksbank im Kreis Höxter – egal, welcher Name an der Tür zu lesen war, ob Volksbank Höxter-Beverungen, Volksbank Paderborn-Höxter oder Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold. Heute steht nun offiziell dran, was drin ist. Besonders positiv nehmen unsere Kunden aber auch wahr, dass die Volksbank Höxter als Zweigniederlassung der VerbundVolksbank OWL eine eigenständige regionale Einheit bildet, für die ein Vorstandsmitglied verantwortlich ist. Sie schätzen es, dass die Entscheidungen in der Region und mit den Kenntnissen über die Region getroffen werden.

Was macht die Region Höxter aus? Was macht sie besonders?

Rudolf Jäger: Der Kreis Höxter steht für eine ganz besondere Mischung aus Natur und Wirtschaft, aus Ruhe und Leistungskraft, aus kulturellem Angebot und Platz für kleine und große Familien. Die Region ist lebens- und liebenswert und steckt voller Ideen. Unser Mittelstand wirtschaftet solide und nachhaltig, sichert Arbeitsplätze und bildet junge Leute aus.

Warum ist die Volksbank Höxter die Heimatbank für den Kreis Höxter?

Rudolf Jäger: Mit unserem dezentralen Konzept ist es für uns selbstverständlich, dort Verantwortung zu übernehmen, wo wir zu Hause sind. Das bedeutet nicht nur, dass wir mit unseren 27 Standorten in der ganzen Breite des Kreises präsent sind, und Vereine und Institutionen pro Jahr mit rund 200.000 Euro unterstützen. Das bedeutet vor allem, dass wir unsere Kunden jeden Tag selbst erleben und aus erster Hand erfahren, was sie umtreibt und wie wir sie bestmöglich unterstützen können. Viele unserer Mitarbeiter leben zudem im Kreis Höxter und sind genau wie unsere Kunden ein Teil vom Kreis Höxter. Das fördert Vertrauen, denn wir sind vor Ort und kennen „unsere“ Region Höxter. Deshalb sind wir die Heimatbank für den Kreis.

Unser Engagement

Brok hält Fallersleben-Rede

Der Bielefelder Europaparlamentarier Elmar Brok reiht sich in eine illustre Runde ein: Er hält am 1. Mai im Corveyer Kaisersaal die 18. Hoffmann-von-Fallersleben-Rede.

Mehr erfahren

Lebensretter für Herstelle

Die Idee eines Defibrillators für Herstelle beschäftigte den HSC und die Feuerwehr schon lange. Mit dem Crowdfunding-Portal der Volksbank wurde er nun realisiert.

Mehr erfahren

Wege durch das Land

Das Literatur- & Musikfest „Wege durch das Land“, das unter anderem auch von der VerbundVolksbank OWL gefördert wird, widmet sich 2019 dem Thema „Aufbruch!“.

Mehr erfahren

Unsere Standorte im Kreis Höxter

Aktuelles

Petra Gerster in Beverungen

Bei der Mitgliederversammlung der Volksbank Höxte in Beverungen begeisterte Petra Gerster 1.700 Gäste. Dabei hielt sie ein Plädoyer für die klassischen Medien.  

Mehr erfahren

Förderung der Theatersaison

Zur 40. Spielzeit der Warburger Theatersaison werden vier Stücke gezeigt. Die Volksbank Höxter fördert das Spielzeitprogramm.

Mehr erfahren

Nach 38 Jahren verabschiedet

Ein "Urgestein" hat die VerbundVolksbank OWL verlassen: Nach 38 Jahren bei der Volksbank Höxter wurde Franz Josef Sigges nun in den Ruhestand verabschiedet.

Mehr erfahren

Das Team

Regionalleiter Höxter

Norbert Meyer, Wilhelm Vössing (Marktbereichsleiter) und Michael Meier

 

Mehr über das Team und die Filialen

Kundenberater/innen Unternehmen

Stefan Haneke

Marco Leck

Werner Hartmann

Frank Versen

Christiane Kuhlebrock-Rosche

Kundenberater/innen Private Banking

Jens Freytag

Werner Kordisch

Sandra-Jasmin Tos

Unsere Geschichte

1898

Am 28. Februar unterzeichnen 56 Bürger das Gründungsstatut des Spar- und Darlehenskassenvereins Beverungen eGmuH. Zum ersten Rendanten des Spar- und Darlehnskassenvereins Beverungen wurde der Kaufmann August Schübeler bestellt, in dessen Haus, Lange Str. 28, am 15. März 1898 der Geschäftsbetrieb eröffnet wurde. Mit dem Amt des Rendanten war in dieser Zeit auch die Bereitstellung eines Geschäftszimmers verbunden, so dass die Spadaka den folgenden Jahren im jeweiligen Wohnhaus des Rendanten untergebracht war.

1905

Am 9. April 1905 gründen 61 Bürger der Stadt Höxter den Höxteraner Spar- und Darlehnskassen-Verein eGmuH.

1948

Am 14. Oktober 1948 firmierte der Höxteraner Spar- und Darlehnskassen-Verein in Spar- und Darlehnskasse Höxter um.

1953

Ende 1953 mietet die Bank in der Mitte der Stadt Beverungen, im Hause Becker, Lange Str. 45, neue Geschäftsräume an.

1959

Im September konnte das erste eigene Geschäftsgebäude der Spar- und Darlehenskasse Beverungen übernommen werden. Dieses musste 1968 und 1972 erweitert werden.

1965

Vereinigung der Spar- und Darlehnskasse Herstelle mit der Spar- und Darlehnskasse Beverungen.

1967

Fusion der Spar- und Darlehnskasse Beverungen mit den Spar- und Darlehnskassen Wehrden und Tietelsen.

1968

Fusion der Spar- und Darlehnskassen in Albaxen und Stahle mit der Spar- und Darlehnskasse Höxter.

1969

Am 11. August 1969 schlossen sich die Spar- und Darlehnskassen Brenkhausen und Ovenhausen der Spar- und Darlehnskasse Höxter an.

1970

Fusion mit der Spar- und Darlehnskasse Dalhausen.

1972

Fusion mit der Spar- und Darlehnskasse Haarbrück.

1975

Beginn der Bauarbeiten für das neue Bankgebäude an der Möllinger Straße 1 im Zentrum Höxters, das am 6. Dezember 1976 eingeweiht wurde.

1977

Fusion mit der Spar- und Darlehnskasse Lüchtringen und der Spar- und Darlehnskasse Amelunxen.

1988

Fusion zwischen Beverungen und Höxter zur Volksbank Höxter-Beverungen.

2002

Fusion mit der Volksbank Paderborn. Nach dieser Fusion ändert die Bank ihre Firmierung in Volksbank Paderborn-Höxter.

2003

Fusion mit der Volksbank eG Derental.

2007

Fusion mit der Volksbank Detmold. Es entsteht die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eG.

2017

Fusion mit der Volksbank Minden und Umbenennung in VerbundVolksbank OWL eG. Der ehemalige Name „Volksbank Höxter“ wird als eine von fünf Zweigniederlassungen der VerbundVolksbank OWL eG, der sechstgrößten Volksbank in Deutschland, wieder eingeführt.

Unsere Bank