Sicher mit dem Fahrrad unterwegs sein

Volksbank Paderborn fördert Radfahrausbildung an Paderborner Grundschulen

Übung macht den Meister: Eltern, Lehrer und Experten der Polizei und Verkehrswacht Paderborn machten die Kinder der Stephanus-Grundschule für sicheres Radfahren im Straßenverkehr fit. Klaus Roolf, Leiter des BeratungsCenters am Neuen Platz, überreichte während der Übungsstunde den Spendenscheck.

Die Radfahrausbildung mit der abschließenden Radfahrprüfung ist ein wichtiger Bestandteil der Verkehrserziehung in Grundschulen und findet im Stundenplan einen festen Platz. Über 95  Prozent aller Grundschüler nehmen deutschlandweit Jahr für Jahr daran teil.

Wie wichtig die Verkehrserziehung und die Radfahrausbildung bei Kindern ist, davon überzeugte sich Klaus Roolf, Leiter des BeratungsCenters am Neuen Platz der Volksbank Paderborn, Zweigniederlassung der VerbundVolksbank OWL eG, vor Ort. Er schaute Ingrid Sandbothe, Verkehrssicherheitsberaterin der Polizei, und Victoria Schulte-Broer, stellvertretende Vorsitzende der Verkehrswacht Paderborn e.V., über die Schultern, die den Schülern der Stephanus Grundschule im Rahmen eines Übungstages ihre Tipps und Tricks für sicheres Radfahren im Straßenverkehr weitergaben.

„Seit vielen Jahren unterstützen wir die Verkehrswacht Paderborn bei der Verkehrserziehung der Grundschüler in Paderborn. Umso schöner, dass wir uns heute von dem Engagement persönlich ein Bild machen und mit unserer Spende für mehr Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr sorgen können“, bestätigt Klaus Roolf. Dies sei für alle Initiatoren ein wichtiges Engagement mit nachhaltiger Wirkung.