Informationen rund um die Fusion

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zur technischen Fusion:

Persönlicher Kontakt

Behalte ich meinen Kundenberater?

Der Kundenberater, der bisher für Sie zuständig war, wird Sie auch weiterhin betreuen. In Ihrer Filiale finden Sie auch nach der Fusion die vertrauten Gesichter. Sie erreichen Ihren Betreuer unter der bekannten Telefonnummer.

Kann ich meine Bankgeschäfte in allen Zweigniederlassungen und Filialen der VerbundVolksbank OWL eG erledigen?

Selbstverständlich können Sie Ihre Bankgeschäfte nach der Fusion an allen unseren Standorten erledigen.

Ändern sich die Öffnungszeiten der Filialen?

Die bisherigen Öffnungszeiten Ihrer Filiale bleiben unverändert.

Verträge und Konto

Hat die Umstellung Einfluss auf die Gültigkeit bereits bestehender Verträge?

Nein, alle Verträge und Vereinbarungen wie zum Beispiel Sparverträge, Sparbriefe oder Kreditverträge behalten ihre Gültigkeit. Auch Sparbücher müssen nicht ausgetauscht werden.

Wie lautet die neue Bankleitzahl/BIC?

Bankleitzahl: 472 601 21, BIC: DGPBDE3MXXX.

Ändert sich meine Kontonummer bzw. meine IBAN?

Da sich für alle Mitglieder und Kunden der Volksbank Minden eG die Bankleitzahl und der BIC ändern, ergibt sich dadurch bei allen Kunden eine neue IBAN. Zudem kann es sein, dass Sie auch eine neue Kontonummer erhalten.

Sie erhalten rechtzeitig vor der technischen Fusion einen Brief, in dem wir Ihnen Ihre neue IBAN und ggf. die neue Kontonummer mitteilen.

Ab wann gilt die neue IBAN?

Ihre neue IBAN gilt nach der technischen Fusion. Bitte setzen Sie ab sofort nur noch Ihre neue IBAN ein.

Ich habe ein Konto bei beiden Banken, was passiert jetzt?

Wenn Sie Konten bei beiden Banken führen, wenden Sie sich bitte an Ihren Berater.

Was passiert mit meinem Freistellungsauftrag?

Ihr Freistellungsauftrag wird automatisch übernommen. Wenn Sie eine neue Aufteilung Ihres Freistellungsauftrages wünschen, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenberater.

Was ändert sich für Mitglieder?

Sobald die Verschmelzung der Volksbank Minden eG mit der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eG im Genossenschaftsregister eingetragen ist, werden die Mitglieder der Volksbank Minden kraft Gesetz Mitglied in dem neuen Institut. Wir haben bereits alle Mitglieder schriftlich über die Details der Umstellung informiert.

Zahlungsverkehr

Was geschieht mit Überweisungen zugunsten meines Kontos, die noch die alte Kontonummer/Bankleitzahl bzw. die alte IBAN/BIC enthalten?

Überweisungen werden ausgeführt und an die geänderte Bankverbindung weitergeleitet. Dies ist für einen längeren Zeitraum gewährleistet.

Was passiert mit meinen Daueraufträgen?

Ihre Daueraufträge werden automatisch und kostenfrei für Sie umgestellt.

Gibt es Auswirkungen auf meine regelmäßigen Zahlungsausgänge?

Alle größeren Institutionen und Unternehmen, die regelmäßig Lastschriften oder Gutschriften einreichen (z. B. Strom, Rundfunk, Telefon, Rente usw.), werden direkt von uns über die Änderungen benachrichtigt (siehe unten „Liste der informierten Zahlungspartner“). Dennoch kann es sein, dass die jeweiligen Unternehmen ein neues SEPA-Mandat bei Ihnen anfordern.

Sollten aufgrund Ihrer Verträge bei uns Raten oder andere Entgelte regelmäßig eingezogen werden, so werden diese Lastschriften von uns ebenfalls automatisch umgestellt. Bitte beachten Sie, dass für diese Einzüge zukünftig die Gläubiger-ID DE72ZZZ00000013805 verwandt wird.

In welchen Fällen muss ich mich selbst um die Information der geänderten Kontodaten kümmern?

Alle Vertragspartner, die wir nicht in der genannten Liste aufgeführt haben, sollten Sie selbst frühzeitig über die geänderten Kontodaten informieren. Bitte denken Sie dabei insbesondere an Ihren Arbeitgeber, ggf. aber auch an Steuerberater, Versicherungen sowie an die Vereine, bei denen Sie Mitglied sind. Es gibt auch Unternehmen bzw. Institutionen, bei denen Sie Ihre Kontodaten zwingend selbst ändern müssen. Dazu gehören beispielsweise die Familienkasse für das Kindergeld und Gemeinde- oder Stadtverwaltung für kommunale Abgaben.

Ein Musteranschreiben finden Sie auf dieser Seite unter „Dokumente rund um die Fusion“. Alternativ können Sie die Abbucher mit Informationskarten unterrichten, die wir für Sie in den Filialen bereithalten.

Ebenso bitten wir Sie, Ihre Kontodaten bei Ihren Internetanbietern wie beispielsweise Amazon und eBay sowie bei Kunden- und Kreditkarten anderer Unternehmen, zu ändern.

Online-Banking

Welche Änderungen ergeben sich im Online-Banking?

Ihre Zugangsdaten bleiben unverändert. Falls Ihr Alias bereits von einem anderen Kunden genutzt werden sollte, werden wir Sie informieren.

Muss ich meine Überweisungsvorlagen im Online-Banking anpassen?

Nein, Ihre Überweisungsvorlagen bleiben erhalten. Sollten Sie einen Empfänger in unserem Hause (Volksbank Minden) haben, empfehlen wir Ihnen die Überweisungsvorlage auf die neue IBAN abzuändern, auch wenn die Zahlungen vorerst mit der alten IBAN weitergeleitet werden.

Was muss ich bei der Nutzung einer Banking-App beachten?

Wenn Sie eine Banking-App nutzen, müssen Sie die Bankverbindung in der App ändern. In der VR-Banking-App wählen Sie bitte den Menüpunkt „Einstellungen“ aus. Löschen Sie den Eintrag „Volksbank Minden“ und erfassen die neue Bankleitzahl (47260121). Sie können sich anschließend mit Ihrem bisherigen Alias bzw. der vorhandenen VR-Kennung einloggen.

Welche Änderungen ergeben sich bei der Nutzung von Zahlungsverkehrsprogrammen?

Sollten Sie ein ZV-Programm nutzen, ist es nach der technischen Fusion erforderlich, bestimmte Bankdaten zu aktualisieren. Für die VR-Networld Software und Profi cash haben wir Ihnen unten auf dieser Seite Leitfäden für die Umstellung bereitgestellt. Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne auch persönlich weiter.

Sollten Sie eine Software eines Drittanbieters nutzen, nehmen Sie bitte mit dem Support des Programmherstellers/-anbieters Kontakt auf.

Karten

Bekomme ich eine neue VR-BankCard?

Ihre bisherige VR-BankCard können Sie auch nach der technischen Fusion weiter nutzen. Im Laufe des Jahres 2017 schicken wir Ihnen automatisch eine neue VR-BankCard zu. Ihre PIN bleibt dabei erhalten und ist auch für Ihre neue VR-BankCard gültig. Ihre neue Karte wird nicht mehr eine Maestro-Karte, sondern künftig eine VR-BankCard „V PAY“ sein. Den Unterschied erkennen Sie an dem aufgedruckten Logo.

Was ändert sich mit der neuen VR-BankCard durch „V PAY“?

Die VR-BankCard „V PAY“ können Sie wie bisher in der Europäischen Union und vielen anderen Ländern Europas am Geldautomaten und zum Zahlen im Handel einsetzen. Dank der sicheren EMV-Chip-Technologie bietet Ihnen „V PAY“ einen entscheidenden Sicherheitsvorteil: Alle Transaktionen erfolgen ausschließlich per Chip und PIN. Zahlungsrelevante Kontodaten auf dem Magnetstreifen können nicht missbräuchlich verwendet werden. Seit der Einführung dieser Technologie 2007 ist kein einziger Betrugsfall durch Skimming aufgetreten.

Bitte beachten Sie, dass die VR-BankCard „V PAY“ jedoch nicht für den Einsatz im außereuropäischen Ausland geeignet ist. Für diesen Zweck empfehlen wir Ihnen unsere Kreditkarten.

Kann ich meine Kreditkarte weiter verwenden?

Ihre Kreditkarten können Sie bis zum Ablaufdatum weiter nutzen. Erst nach Fälligkeit werden die Karten ausgetauscht.

Für Unternehmen, Selbstständige und Vereine

Wie lange kann ich als Unternehmen meine Briefbögen mit der alten Bankverbindung einsetzen?

Bitte ändern Sie zeitnah nach der Fusion Ihre Kontodaten auf Briefbögen und Rechnungen. Selbstverständlich sorgen wir für eine Übergangszeit dafür, dass Zahlungen auch dann richtig auf Ihrem Konto ankommen, wenn die alte Bankverbindung verwendet wird.

Was gibt es bei dem Betrieb von Kartenterminals zu beachten?

Der Einsatz Ihres Kartenterminals wird durch die Fusion nicht beeinträchtigt. Sie brauchen keine Anpassungen vornehmen. Auch während der technischen Fusion werden die Geräte einsatzfähig sein.

Firmenlastschrift-Mandate  

  • Bestehende Firmenlastschrift-Mandate
    Die aktuellen, bei der Bank hinterlegten Firmenlastschrift-Mandate sind nach der Fusion weiterhin technisch gültig. Dennoch ist es erforderlich, diese Mandate zeitnah zu aktualisieren. Informieren Sie Ihre Geschäftspartner über die Änderung Ihrer IBAN. Bitte vereinbaren Sie neue SEPA-Firmenlastschrift-Mandate und reichen uns diese zeitnah ein.
  • Neue Firmenlastschrift-Mandate
    Bei neuen Firmenlastschrift-Mandaten, die erst nach der technischen Fusion gültig sind, geben Sie bitte Ihre neue IBAN an.

 

EBICS

Bei der Nutzung vom EBICS Standard sind keine Anpassungen erforderlich.

Zahlen, Daten, Fakten
(Stand: 30.11.2016)