Gute Noten in deutschlandweitem Banken-Test

VerbundVolksbank OWL eG überzeugt mit fairer Beratung

Bei einem deutschlandweiten Banken-Test überzeugten die Beraterinnen und Berater der VerbundVolksbank OWL eG mit "guten" Leistungen.

Paderborn. Mit einer „guten“ Gesamtwertung sicherte sich die VerbundVolksbank OWL eG jetzt den sechsten Platz des jährlichen deutschlandweiten Banken-Tests der Zeitschrift „Euro am Sonntag“. Die Volksbank stach besonders durch ihre faire Beratung hervor.

Bereits seit sechs Jahren testet die Zeitschrift die Beratungsqualität der Banken gemeinsam mit dem Deutschen Kundeninstitut (DKI). Da lassen sich Test-Kunden in mehr als 100 Gesprächen zum Thema Anlageempfehlung beraten. Für die aktuelle Ausgabe wurden 14 Banken mit Filialnetz untersucht. Neben den großen, bundesweit aufgestellten Privatbanken waren auch große Sparkassen, Genossenschaftsbanken und Sparda-Banken darunter. In Ostwestfalen-Lippe ließen sich die Testkunden nur von der VerbundVolksbank OWL eG beraten.

In allen Kategorien, darunter „Beste Beratung“, „Kundenservice“ sowie „Anlageempfehlung“, überzeugten die Beraterinnen und Berater der VerbundVolksbank OWL und ihrer Zweigstellen „Volksbank Paderborn“, „Volksbank Detmold“, „Volksbank Höxter“, „Volksbank Minden“ und „Bankverein Werther“ mit jeweils guten Ergebnissen und setzten sich teils deutlich auch gegen die deutschlandweit agierenden Privatbanken durch.

Insbesondere im Bereich „Fairness bei der Anlageberatung“ stach die VerbundVolksbank OWL hervor. Die Berater empfahlen ihren Kunden nämlich ausnahmslos Produkte ohne Ausgabeaufschlag – laut „Euro am Sonntag“ eine Seltenheit.

17.01.2018