Ansgar Käter startet als Vorstands-vorsitzender der VerbundVolksbank OWL

Paderborn. Zum 1. Januar hat Ansgar Käter den Vorstandsvorsitz der VerbundVolksbank OWL eG übernommen. In dieser Position folgt der 47-Jährige auf Dr. Ulrich Bittihn (67), der am 31. Dezember 2018 satzungsgemäß in den Ruhestand getreten ist. Ansgar Käter freut sich darauf, das nächste Kapitel der Geschichte der führenden genossenschaftlichen Regionalbank in OWL zu schreiben. „Ich habe ein starkes Team an meiner Seite. Gemeinsam werden wir den erfolgreichen Kurs der VerbundVolksbank OWL als leistungsstarker Partner unserer Mitglieder und Kunden in unserer dynamischen Wirtschaftsregion fortsetzen“, verspricht der neue Vorstandsvorsitzende.

Der Betriebswirt und Jurist kam im Mai 2016 als Kredit- und Marktfolgevorstand zur damaligen Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold. Nach kaufmännischer Ausbildung und Studium war Ansgar Käter zuvor in verschiedenen Fach- und Führungspositionen – schwerpunktmäßig im Kreditbereich – bei der Sparkasse Osnabrück und der Sparkasse Münsterland Ost tätig. Ansgar Käter ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Paderborn.  

Darüber hinaus standen zum 1. Januar weitere Veränderungen im Vorstand der VerbundVolksbank OWL an:

Vorstandsmitglied Dr. Friedrich Keine (65) hat sein neues Amt als weiterer stellvertretender Vorstandsvorsitzender angetreten. 

Neu im Vorstand ist Frank Sievert (51); er hat das Ressort Marktfolge von Ansgar Käter übernommen. Frank Sievert ist ein echtes „Eigengewächs“ der Bank. Seine Laufbahn startete der Diplom-Bankbetriebswirt 1987 mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei der damaligen Volksbank Lemgo und sammelte später umfassende Führungserfahrungen in den lippischen Vorgängerinstituten der VerbundVolksbank OWL. 2011 wurde er als Abteilungsleiter und Bereichsleiter Unternehmenssteuerung Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung. Frank Sievert ist verheiratet, hat einen Sohn und wohnt in Lemgo.

 

02. Januar 2019