3.000 Euro für die Heide-Kinder

Volksbank Paderborn fördert Kindergärten und Grundschule in der Paderborner Stadtheide

Machen sich stark für die „Heide-Kinder“ (v. l.): Carina Blauth, Ev. Kindergarten St. Matthäus, Volksbank-Filialleiter Ulrich Egold, Maria Langer, Kath. Kindergarten St. Bonifatius, Regina Schlüter, Kath. Kindergarten St. Vincenz, Rektorin Bettina Kees-Schuto, Grundschule St. Bonifatius, und Mechthild Busch, Kita Unter den Linden. Mit dabei auch Samuel, Jonathan, Lennard, Valerie und Bennet.

Paderborn-Stadtheide. Insgesamt 3.000 Euro hat Ulrich Egold, Leiter der Filiale Stadtheide der Volksbank Paderborn, Zweigniederlassung der VerbundVolksbank OWL eG, jetzt an fünf Einrichtungen in der Stadtheide übergeben. Die Spenden kommen den Kindern der St. Bonifatius Grundschule, der Kita Unter den Linden, des Ev. Kindergartens St. Matthäus, des Kath. Kindergartens St. Bonifatius und des Kath. Kindergartens St. Vincenz zu Gute. „Uns liegt es besonders am Herzen, unsere ‚Heide-Kinder‘ zu fördern und sie in ihrer Entwicklung im besten Sinne des genossenschaftlichen Prinzips ‚Hilfe zur Selbsthilfe‘ zu stärken“, betont Ulrich Egold.

Nicht nur die Vertreterinnen der Einrichtungen freuten sich über die Spende, sondern insbesondere auch die anwesenden Kinder, die es sich nicht nehmen ließen, ‚ihre‘ Spende persönlich abzuholen. Mit der Finanzspritze der Volksbank-Filiale Stadtheide können die Kindergärten nun neue Spielgeräte anschaffen. Die Grundschule investiert ihre Spende in elektronisches Lernmaterial. „Spielerisches Lernen kann gerade bei Kindern zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen. Dabei werden wichtige soziale Kompetenzen vermittelt“, sind sich die Erzieherinnen und die Rektorin Bettina Kees-Schuto einig.

 

21. Dezember 2017