Für eine starke Wirtschaft im Paderborner Land

Die Paderborner Innenstadt, genauer gesagt der Kötterhagen, war vor gut 125 Jahren die Keimzelle der ersten Genossenschaftsbank in der Domstadt. Hier gründete sich unsere Bank, Tür an Tür mit unseren ersten Mitgliedern und Kunden. Und so ist es noch heute. Die Innenstadt rund um den Neuen Platz ist unsere Heimat und gleichzeitig Hauptsitz der VerbundVolksbank OWL eG. Egal, ob direkt am Kötterhagen im Schatten des Doms oder an einem der 26 Standorte im Paderborner Kreisgebiet: Die Volksbank Paderborn ist seit gut 125 Jahren nah an unseren Kunden.

100.600
Kunden

53.100
Mitglieder

26
Standorte

353
Mitarbeiter

Das Team

Das Team der Regionalleiter Paderborn

Regionalleiter Paderborn

Sebastian Schrader, Ralf Hils, Karsten Pohl und Lin Thiele

Ansprechpartner Region Paderborn

Unternehmen | Private Banking

Filialteams

Aktuelles

Historische Ausstellung im Sommer 2024

VerbundVolksbank OWL und Stadt- und Kreisarchiv Paderborn präsentieren die Geschichte des ehemaligen Kaufhauses „Steinberg & Grünebaum“.

Mehr erfahren

Steinberg & Grünebaum

20.000 Euro für Gemeinwesen in Lichtenau

25 Vereine im Raum Lichtenau freuen sich über eine großzügige Unterstützung der Volksbank Paderborn im Gesamtumfang von 20.000 Euro.

Mehr erfahren

Spende Lichtenau

Weihnachtsspende für ehrenamtliche Einrichtungen

Im Rahmen einer großen Spendenaktion der VerbundVolksbank OWL eG unterstützt die Volksbank Paderborn die Tafel und Hospizdienste mit 16.000 Euro.

Mehr erfahren

Weihnachtsspende 80.000 Euro

Unsere Geschichte

1897

21 Handwerksmeister gründeten am 21. Mai 1897 die Volksbank Paderborn als „Gewerbebank Paderborn eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“. Der Geschäftsbetrieb der neu gegründeten Gewerbebank war ein Raum des „Alten Brauhauses“ (Kötterhagen 17). Diese Gaststätte stand deshalb auch als Gründungsort am Anfang der mehr als 120-jährigen erfolgreichen Geschichte.

1922/23

Zur Jahreswende 1922/23 folgte der Umzug in das Haus Marienplatz Nr. 6, das zuvor gekauft worden war. Das erste eigene Bankgebäude blieb 50 Jahre Domizil der Volksbank.

1942

Umfirmierung in „Volksbank Paderborn eG“.

1965

Kauf des Grundstückes hinter dem Rathaus von der Stadt Paderborn. Am 18. Oktober 1968 wurde das neue Bankgebäude mit einem großen Fest eröffnet. In das neue Gebäude wurden auch die Kammerspiele mit einem Mietvertrag über seinerzeit 30 Jahre aufgenommen.

1970

Am 31. Dezember 1970 fusionierte die Volksbank Paderborn mit der Volksbank Bad Lippspringe.

1973

Fusion mit der Spar- und Darlehenskasse Schloß Neuhaus und mit der Spar- und Darlehenskasse Peckelsheim.

1974

Fusion mit der Spar- und Darlehenskasse Dringenberg.

1990

Fusion mit der Volksbank Schwaney.

1993

Fusion mit der Volksbank Altenbeken.

2002

Fusion mit der Volksbank Lichtenau und der Volksbank Höxter-Beverungen. Nach dieser Fusion änderte die Bank ihre Firmierung in Volksbank Paderborn-Höxter.

2003

Fusion mit der Volksbank eG Derental.

2007

Fusion mit der Volksbank Detmold. Es entstand die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold.

2008

Baubeginn für die Erweiterung der Bankzentrale im Kötterhagen.

2017

Fusion der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold mit der Volksbank Minden und Umbenennung in VerbundVolksbank OWL eG. Der traditionsreiche Name „Volksbank Paderborn“ wird als eine von fünf Zweigniederlassungen der VerbundVolksbank OWL, der sechstgrößten Volksbank in Deutschland, wieder eingeführt.

Die Geschichte der Volksbank Paderborn
Unsere Bank